Skip to content

Virtueller Lesekreis zu Literatur und Gesellschaft

An der Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg gibt es eine Vielzahl von Kursen, in denen gesellschaftliche Fragen durch die Brille der Kunst betrachtet werden: Hier wird das eigene Leben im Theater dargestellt, queere Held*innen auf der Bühne auf die Reise geschickt oder aber aktuelle Bücher in virtuellen Lesekreisen diskutiert. Der Kurs richtet sich an alle, die sich gern über neueste Bücher austauschen wollen. Vorwissen über Literatur ist nicht erforderlich, sondern lediglich die Freude mit Büchern, in andere Welten einzutauchen und sich darüber mit anderen Menschen auszutauschen. 

Im Rahmen von “Berlin liest ein Buch” diskutiert der Autor Patrick Hofmann (zuletzt 2020 bei Penguin erschienen “Nagel im Himmel”) mit den Teilnehmer*innen gesellschaftliche Fragen wie “Wie leben wir in Berlin? Und wie wollen wir in Zukunft leben?”  Ausgangspunkt der drei Gesprächsabende ist das Buch “Marzahn, mon amour” von Katja Oskamp, in dem die Geschichten einer Fußpflegerin erzählt werden.

Für den kostenfreien Kurs meldet man sich bei der Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg an, erhält danach einen Kursschlüssel und kann damit über das Videokonferenzsystem Big Blue Button an den drei virtuellen Gesprächsabenden teilnehmen. Dazu benötigt man einen Computer mit einem stabilen Internetzugang und einer Webcam. Der Kurs hat maximal 20 Plätze und wird im Sommer mit einem anderen Buch fortgesetzt.

Beitragsbild: Ebba Dangschat

  • Stadtteil: Friedrichshain-Kreuzberg

Die Veranstaltung ist beendet.

Datum

Mai 17 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00 - 20:30

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Virtueller Lernraum der VHS Friedrichshain-Kreuzberg
Virtueller Lernraum der VHS

Veranstaltungsort 2

Virtuell
Kategorie

Veranstalter

Gilberto-Bosques-Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg
REGISTRIEREN